Neuheiten und Klassiker in Hunteburg vorgestellt

Hunteburg. Konzentration, Geschick oder auch einfach mal eine ruhige Hand waren beim Spieleabend für Eltern des Evangelischen Kindergartens Hunteburg gefragt. Leiterin Julia Lichter und Grundschulsozialarbeiterin Hilke Bünger hatten verschiedene Neuheiten und Klassiker für Kinder ab drei Jahren organisiert.

„Die Eltern haben an diesen Abenden immer viel Spaß. Wir hoffen, dass unsere Auswahl ihnen Anregungen gibt und manche Spiele als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegen werden“, erklärten die beiden. „Es ist wichtig, dass Eltern mit ihren Kindern gemeinsam spielen.“

Spiele regen die Fantasie an, Kinder lernen die Bedeutung von Regeln kennen, und in vielen Fällen werden dabei auch motorische, koordinative oder gedankliche Fähigkeiten geschult – und auch die der Eltern, wie sich schon nach wenigen Minuten herausstellen sollte. Zum Beispiel beim Testen von „Häuptling Wackelnix“: Dabei muss ein Ei mit einem schnarchenden Vögelchen in verschiedene Positionen gebracht werden, die an Yoga-Haltungen erinnern.

Mehr erfahren Sie hier

Bei „Glibberklatsch“ muss man Spielkarten mit einer elastisch-klebrigen Glibberhand erwischen und zu sich ziehen. Foto: Lars Herrmann

Foto: Julia Lichter